Aktuelles

aus dem Kiezbüro


Begrünungsprojekt Bänschpromenade

Die Initiative GreenKiez lädt alle interessierten Nachbar:innen dazu ein, sich an weiteren Pflanzaktionen auf der Bänschpromenade zu beteiligen. Mit Unterstützung vom Umwelt- und Naturschutzamt, dem Straßen- und Grünflächenamt und dem Kiezbüro wird GreenKiez regionale Wildblumen auf der Bänschpromenade aussäen. Der Schwerpunkt liegt auf heimischen Blumen, Sträuchern und Stauden, die für verschiedene Insekten überlebenswichtig sind. Vor allem für Wildbienen, Schmetterlinge, Vögel und Fledermäuse entsteht so ein wichtiger Lebensraum. Aber auch an die Nachbar:innen wird gedacht: Bereits im nächsten Frühjahr werden sie die Natur genießen und sich an der blühenden Artenvielfalt erfreuen können. Außerdem ist ein Naturlehrpfad zur Umweltbildung geplant. Es werden Schilder aufgestellt, die über die lokalen Pflanzen und die Insekten, die von ihnen abhängen, informieren.

Für die Aktionstage ist folgendes geplant:

  • Am Samstag, den 23.10. und am Sonntag, den 24.10.2021 wird es von 12 bis 17 Uhr darum gehen, verschiedene Beete im Abschnitt zwischen der Proskauer Straße und der Samariterstraße für die anstehende Pflanzaktion vorzubereiten. Kinder können Schilder für den Naturlehrpfad bemalen; Nachbar:innen, die sich sportlich betätigen möchten, können Erde und Sand verteilen; Baumliebhaber:innen können Gießsäcke für den Winter entfernen; und andere können Stauden umpflanzen.
  • Am Samstag, den 30.10. und am Sonntag, den 31.10.2021 steht dann von 12 bis 17 Uhr die eigentliche Pflanzaktion an. Hier werden heimische Sträucher, Stauden und Blumenzwiebel ihren neuen Lebensraum auf der Bänschpromenade finden.
  • Der Treffpunkt ist an allen Aktionstagen jeweils um 12 Uhr vor der Samariterkirche. Nachbar:innen, die später dazu stoßen möchten, können sich einfach einem Team im Abschnitt zwischen der Proskauer Straße und der Samariterstraße anschließen.

GreenKiez gewinnt Deutschen Nachbarschaftspreis 2021 für Berlin

Für ihr enormes Engagement wurde die Initiative GreenKiez dieses Jahr mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis für Berlin ausgezeichnet. Mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis würdigt die nebenan.de Stiftung „Nachbarschaftsprojekte mit Vorbildcharakter, die sich vielerorts für ihr lokales Umfeld einsetzen, das Miteinander stärken und das WIR gestalten“. Bei GreenKiez war die Freude entsprechend groß: „Wir freuen uns sehr, dass wir den Deutschen Nachbarschaftspreis 2021 für Berlin gewonnen haben! Wir sind super überrascht und fühlen uns sehr geehrt, so einen tollen Preis zu erhalten. An alle, die bei GießDenKiez und bei der Pflege der Bänsch-Promenade mitgeholfen haben: Dieser Preis gehört euch!"

Dies muss selbstverständlich gefeiert werden! GreenKiez lädt alle engagierten und interessierten Nachbar:innen dazu ein, den Nachbarschaftspreis gemeinsam zu feiern. Der Treffpunkt ist am Freitag, den 22.10.2021 von 17 bis 19 Uhr vor der Samariterkirche. Herzlichen Glückwunsch GreenKiez!!

SamariterSuperKiez ist ein Siegerteam des World Cleanup Day 2021

Am 18. September hieß es wieder „Gemeinsam für eine saubere, gesunde und plastikmüllfreie Zukunft“. Wie jedes Jahr haben sich am World Cleanup Day weltweit Millionen von Menschen engagiert, um gemeinsam in Kiezen, auf Spielplätzen oder in Parks Müll zu beseitigen. Auch im Samariterviertel haben die Initiativen des SamariterSuperKiez und engagierte Nachbar:innen gemeinsame Verantwortung übernommen und sich für mehr Sauberkeit im öffentlichen Raum eingesetzt. 19 Erwachsene und vier Kinder haben die Wege und Beete rund um die Bänschpromenade von Müll befreit. Und das sehr erfolgreich: Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hatte im Rahmen des World Cleanup Day zu einem Wettbewerb aufgerufen und das Team SuperSamarieterkiez überzeugte die Jury ganz klar in der Kategorie „Mobilisierungskraft und größter Müllberg“.

Fahrradstraße Rigaer Straße

Bei den Arbeiten für die Verstetigung bzw. Neueinrichtung der Fahrradstraßen in Friedrichshain ist es aufgrund der hohen Arbeitsbelastung der Markierungsfirma zu Verzögerungen gekommen. Anfang September wird das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) voraussichtlich damit beginnen können, den Abschnitt der Fahrradstraße im Weidenweg fertigzustellen. Der Abschnitt in der Palisadenstraße sollte ebenfalls nächste Woche abgeschlossen sein. Wenn alles nach Plan läuft, wird − laut aktueller Planung des SGA − frühestens Ende September mit dem Abschnitt in der Rigaer Straße begonnen werden können. Bauende ist hier voraussichtlich Ende Oktober. Insgesamt geht das SGA davon aus, dass die Baumaßnahme in diesem Jahr noch abgeschlossen werden. Die Anwohner:innen der Rigaer Straße werden ca. 14 Tage vor dem geplanten Baubeginn mittels Aushänge über die Einrichtung der Fahrradstraße informiert.

Doch wie wird die Fahrradstraße konkret eingerichtet? Zu den geplanten Maßnahmen gab das SGA die Auskunft, dass die Fahrradstraße nach dem Leitfaden für die Umsetzung von Fahrradstraßen gestaltet wird. Das heißt, an Kreuzungen und Einmündungen bekommt die Fahrradstraße Vorrang. Es werden Piktogramme und ein Sicherheitsstreifen gegenüber parkenden Fahrzeugen markiert. Weitere begleitenden Maßnahmen sind zunächst nicht vorgesehen.

Spielplatz am Schleidenplatz

Einige Anwohner:inenn haben sich bereits gefragt, wieso die Spielgeräte auf dem Schleidenplatz eigentlich eingezäunt sind und wann sie wieder genutzt werden können? Das Straßen- und Grünflächenamt (SGA) hat diesbezüglich mitgeteilt, dass aktuell mehrere Standpfosten der Spielgeräte ersetzt werden müssen. Die hierzu erforderlichen Baumaßnahmen sind seit Juni beauftragt. Wann genau die Baumaßnahmen erfolgen, konnte nicht gesagt werden, da die beauftragte Baufirma seit Wochen auf das bestellte Material wartet.

Darüber hinaus ist für 2023 ein Austausch des gesamten Klettergeräts vorgesehen. Bei einem anstehenden Gespräch mit dem Grünflächenamt wird das Kiezbüro hierzu genauere Informationen erfragen und auch die von Anwohner:innen gewünschte Reinigung des Sands ansprechen. Zu den weiteren Entwicklungen werden wir Sie hier im Newsletter wie gewohnt auf dem Laufenden halten.

Newsletter Archiv

Sie haben einen Newsletter des Kiezbüros verpasst oder wollen auf diesem Weg einen Einblick in unsere Arbeit bekommen? Kein Problem! Hier können Sie die drei aktuellsten Newsletter des Kiezbüros bequem als PDF-Dokument herunterladen:

Newsletter Oktober 2021
Newsletter September 2021
Newsletter August 2021
Newsletter Juli 2021
Newsletter April 2021
Newsletter März 2021
Newsletter Februar 2021

Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, melden Sie sich gerne im Kiezbüro!